Bjj

Das Brasilian Jiu Jitsu oder auch einfach Bjj genannt ist eine Weiterentwicklung des Judo durch Helio Gracie und hat sich mehr auf den Kampf auf dem Boden spezialisiert. Das Ziel war es das durch ausgefeilte Techniken die Überlegenheit körperlich stärkerer keine Rolle mehr spielte. So kann man sagen das Brasilian Jiu Jitsu im Grunde ein spezialisierter Judo Stil ist. Das Ziel ist es möglichst ökonomisch zu kämpfen und Techniken zu vermeiden die abhängig von Kraft und Schnelligkeit sind.

Statistiken belegen das über 70% der Kämpfe am Boden enden. Egal ob auf der Straße oder im Ring. Doch gerade hier fängt der Bjjler erst richtig an sich zu entfalten und spielt am Boden seine Überlegenheit aus. Deshalb versucht ein Bjj Kämpfer seinen Gegner mit Techniken aus dem Judo oder Ringen so schnell wie möglich auf den Boden zu bringen.

Das Bjj nimmt gerade im Mixed Martial Arts oder kurz im MMA eine wichtige Rolle ein. Gerade die großen Erfolge durch den Bjj Kämpfer Royce Gracie Anfang der 90er Jahre bei den UFC Kämpfen oder auch bei den Vale Tudo erwieß sich das Brasilian Jiu Jitsu als sehr effektiv und ist mittlerweile im MMA nicht mehr wegzudenken. Obwohl er der kleinste und leichteste war, konnte er alle Gegner durch Aufgabe am Boden bezwingen. Ein guter MMA Kämpfer sollte sich nicht nur auf Faust und Bein Techniken verlassen, sondern vorrangig auch Clinch und Bodenarbeit beherrschen.