Vale Tudo Karate Zendokai

Zendokai Karate MMA/Vale Tudo Karate Zendokai

Vale Tudo Karate Zendokai

Die Zendokai Karate Association

wurde in Japan im Jahr 1999 vom Karate-Grossmeister Mr. Takashi Ozawa gegründet und  beschäftigt sich mit der Erweiterung der japanischen Karate Techniken durch Ergänzung von Grappling, Judo und Jiu Jitsu Techniken, woraus das japanische Mixed Martial Arts resultiert.

Der Kern des Zendokai

Zendokai glaubt, dass die Ausbildung des Geistes durch Meditation genau so wichtig ist, wie die Ausbildung des Körpers durch Karate-Training

 

Mixed Martial Arts Karate oder kurz MMA Karate ist eine relativ moderne Art des Vollkontaktwettkampfes. Der Begriff Vale Tudo heißt so viel wie „alles zählt“. Er stammt aus dem Portugiesischen und ist einer der Vorläufer des modernen MMA. Beim Vale Tudo Karate werden alle Kampfdistanzen, Treten, Schlagen, Clinchen, Werfen und der Bodenkampf in einem Vollkontaktsport mit möglichst wenig Beschränkungen durch Regeln vereint. Die Disziplin ist dem Straßenkampf sehr ähnlich. Auch im Bodenkampf darf geschlagen und zum getreten werden, was das Hauptunterscheidungsmerkmal zu anderen Vollkontaktsportarten ist. Im Vergleich zum modernen Mixed Martial Arts, sind z.B. auch Würgetechniken mit der Kleidung erlaubt, was durch das tragen eines Karate-Gi’s ermöglicht wird, was wiederum Zendokai zu einer realitätsnahen Selbstverteidigungs-Kampfkunst macht.

Was auf den ersten Blick vielleicht nach einer wilden Prügelei aussieht, ist in Wirklichkeit eine sehr technische Disziplin, in der die Wahl der richtigen taktischen Mittel von entscheidender Bedeutung ist. Ziel ist es den Gegner mit den entsprechenden Mitteln zur Aufgabe zu zwingen oder kampfunfähig (K.O.) zu machen.

Trotz der Ausbildung in verschiedenen Techniken des körperlichen Kampfes, ist das höhere Ziel von Zendokai Karate die Balance von Körper und Geist auszugleichen, um das persönliche Potential zu maximieren. Dies wird schließlich zu einer besseren Lebensweise im täglichen Leben führen.

„Zen“ das Herz von Zendokai Karate

„Zen“ ist eine Schule des Mahayanna Buddhismus. Dieses Wort „Zen“ bedeutet „Meditation“. Das Ziel der Zen-Praxis ist es, die wahre Natur in jedem Menschen zu entdecken. Durch Meditation und Achtsamkeit bei den täglichen Erfahrungen, werden neue Perspektiven und Einblicke in die Existenz erfahren, die schließlich zur Erleuchtung führen.

In Japan gibt es viele traditionelle Künste, die der Zen-Philosophie folgen, wie

„KADO“ = traditionelles japanisches Blumenarrangement,

„SADO“ = traditionelle japanische Tee-Zeremonie und

„BUDO“ = traditionelle japanische Kampfkunst und der Geist der Samurai.

Ihr habt Interesse das Zendokai Karate zu erlernen? Dann meldet euch hier unter Kontakt zu einem kostenfreien Probetraining.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.