Forschungsergebnis: Weniger Schmerzen durch Kampfsport (Karate)

Regelmäßige Ausübung von asiatischen Kampftechniken erhöht die Unempfindlichkeit gegenüber Schmerzen. Das Universitätsklinikum Bergmannsheil in Bochum maß Hirnströme von Kampfsportlern und stellt u.a. fest, dass ihr Gehirn Schmerzen anders verarbeitet. Karate – Training, selbst bei der Simulation von Treffern, führt zur Abhärtung. Im Kampf führt der Schmerz deswegen nicht zum Rückzug und damit in Gefahr, sondern[…]